Die ÖBf AG informiert über Praktikum und Jagd

In bewährter Weise informierten Vertreterin und Vertreter der ÖBf AG die 2. Jg. und den AL 1 in drei Stunden über wichtige Themenbereiche bei Praktikum und Jagd. Coronabedingt fand die Veranstaltung in zwei unterschiedlichen Räumen statt.

Dr. Fritz VÖLK, ausgewiesener Wildtierexperte und Verantwortlicher für die Jagd und Jagdstrategien der ÖBf berichtete, wie sich vor allem Rotwild sehr schnell auf geänderte Bedingungen, sei es jagdlicher oder forstlicher Art, einstellen kann. Mit sehr gutem Bildmaterial stellte er den Schülerinnen und Schülern anschaulich dar, wie sich die ÖBf ihre jagdliche Zukunft mit den Partnern vor Ort vorstellen. 

Dipl.-Ing. Johann SAUPRIGL, der Personalchef der ÖBf AG, gab einen allgemeinen Einblick in die derzeitige Situation des größten österreichischen Forstbetriebes, der als einer der wenigen Betriebe in der Coronazeit keine Kurzarbeit für seine Beschäftigten in Anspruch genommen hatte. Der Betrieb ist trotzdem sehr bemüht, eine „schwarze Null“ im Jahr 2020 zu schreiben. 

Ing. Sabine JUNGWIRTH erläuterte das Onlineportal, über das sich Bewerberinnen und Bewerber für einen Praktikantenjob im Sommer 2021 einloggen müssen. Das Zeitfenster für die Bewerbung ist vom 1. November bis 30. November 2020 offen. Sie betonte vor allem die Notwendigkeit einer rechtzeitigen Kommunikation, um auf Wünsche von Bewerberinnen und Bewerbern auch reagieren zu können.   

Bild und Text: KUG

Veröffentlicht am 22.10.2020

Kontakt

OStR DI Martin Kugler Administrator / Lehrer
Dr. Th.-Körner-Straße 44
8600 Bruck an der Mur
Österreich
Webseite