Forstliches Praktikum - Baumpflege im Fernunterricht

Die Schülerinnen und Schüler haben Daten von Bäumen in eine digitale Datenbank übertragen.

Praktische Beispiele „beleben“ den Baumpflegeunterricht. So wurde wenige Tage nach dem 16. März 2020 erfolgreich eine Kooperation mit Paolo Viskanic, Begründer von „R3 Trees“ sowie „GreenSpaces mit Firmensitz in Bozen geschlossen. Das Programm „R3 Trees" ist ein Baumkataster, welcher uns als Webversion zu Übungszwecken überlassen wurde. 

Von der Fa. BAUMPARTNER Arboristik GmbH aus Oberösterreich unterstützte uns mit dem Knowhow eines Anwenders Gunther Nikodem. Nach einer Testungsphase für die Lehrpersonen während der Osterferien ging es dann für unsere Schülerinnen und Schüler los: 

Als virtuelle Bäume dienten Fotoaufnahmen von Baummerkmalen am Stammfuß, dem Stamm über Stammkopf bis in die Krone. Das Baumumfeld und die Versiegelung des Wurzelbereichs wurden ebenso festgehalten.  

Mit 15 solcher Testbäume ging es dann an das Organisatorische. Die Aufgabe, den zugeordneten Baum in einem Straßenzug in Bruck/Mur vor einem definierten Gebäude „einzurichten“, erfolgte von den teilnehmenden Schülern und Schülerinnen mit viel Engagement. 

Abklärungen via Lernplattform und Audiokonferenz mit geteiltem Bildschirm waren die Hilfsmittel in der Not. 

In einem weiteren Schritt wurden die „eingerichteten“ Bäume wieder aufgesucht und einer virtuellen Baumkontrolle unterzogen. 

Alle Daten sind in der zur Verfügung gestellten Vollversion gespeichert. Gespeichert heißt in diesem Fall: Die Daten können nicht mehr verändert werden, da diese bei einem Schadensfall als anerkannte Dokumentationen entsprechend der Normvorschriften für Baumkontrollen und Baumkataster gelten. 

Zum Glück sind in Bruck an der Mur noch einige Straßenzüge vorhanden, die zur Einrichtung von Baumbeispielen dienen. 

Bild u. Text: SLO

Veröffentlicht am 14.05.2020

Kontakt

FL Ing. Sebastian Slovik Lehrer
Dr. Th.-Körner-Straße 44
8600 Bruck an der Mur
Österreich
Webseite