Exkursion des AL2 im slowenisch-italienischen Grenzgebiet

Das italienisch-slowenisch-österreichische Grenzgebiet um Mangart und Triglav hat eine vielfältige Geschichte. Die Schlachten an der Soca-Front und dem Isonzo haben Narben in der Landschaft hinterlassen. Die Slowenisch-Italienisch-Gruppen des AL2 fuhren dorthin auf Exkursion.

Die 2AL begab sich in Begleitung von Susanne Moser-Paar, Nadja Oraže und Susanne Weitlaner in der letzten Schulwoche auf eine zweitägige Exkursion ins slowenisch-italienische Grenzgebiet. Am ersten Tag besichtigten wir auf slowenischer Seite das Museum zur Soča-Front und das Käsereimuseum in Kobarid, danach das Museum und Infozentrum des Triglav-Nationalparks. Wir übernachteten in den sanften Weinhügeln der Goriška Brda.
Am nächsten Tag wechselten wir auf die italienische Seite und besichtigten als erstes die Höhlenkirche San Giovanni d‘Antro, danach die Langobardenstadt Cividale und zum Abschluss gab es noch ein gelato in Gemona.
Zwei interessante, sonnige Tage in guter Stimmung gingen viel zu schnell vorbei.

Bild und Text: WEI

 

Veröffentlicht am 02.07.2019

Kontakt

Mag. Susanne Weitlaner Lehrerin
Dr. Th.-Körner-Straße 44
8600 Bruck an der Mur
Österreich
Webseite