3B Forsttechnikkurs FAST Traunkirchen

Vor dem Forsttechnikkurs in Ossiach war die 3B vom 27.-29.5. auch in Traunkirchen, um sich mit schwerem Harvestergerät auseinanderzusetzen und dessen Handhabung zu erlernen.

An der FAST Traunkirchen findet der Forsttechnikkurs mit dem Schwerpunkt „Holzernte im Schleppergelände“ statt. Die Schwerpunkte liegen am Montag bei der Beurteilung der Befahrbarkeit von Waldböden. Die Grundlage dafür ist die Kenntnis der vorherrschenden Bodentypen und deren Empfindlichkeit hinsichtlich der Bodenverdichtung. Im Anschluss daran werden Kriterien zur Beurteilung von Schäden am verbleibenden Bestand besprochen. Dann geht’s um die Ermittlung des Gesamtvorrats vor Ort. Der  ausscheidende Bestand wird taxiert. Die Festlegung der Rückegasse ist ein Element der Feinerschließung. Die anfallende Holzmenge kombiniert mit den Leistungsdaten verschiedener Ernten- und Rückegeräten bilden die Grundlage für die Einsatzplanung und die Vorkalkulation.

Am Dienstag geht’s dann nach einem Trockentraining an einem Harvestersimulator und Absolvierung eines Übungsparcours mit dem Traktor in den Wald. Dort können die Schülerinnen und Schüler mit einem ferngesteuerten Krananhänger, einem Tragrückefahrzeug sowie einem Harvester eigene Erfahrungen sammeln.

Der Mittwoch steht ganz im Zeichen der Traktorrückung im Bodenzug. Hierbei kommen klassische Forsttraktoren sowie Spezialschlepper zum Einsatz. Das Mittagessen im Wald, ist für die Forstarbeiter eine alltägliche Situation und für die Auszubildenden eine weitere Möglichkeit in die Realität der Forstarbeit Einblick zu bekommen.

Bild und Text: SLO

Veröffentlicht am 29.05.2019

Kontakt

FL Ing. Sebastian Slovik Lehrer
Dr. Th.-Körner-Straße 44
8600 Bruck an der Mur
Österreich
Webseite